22.04.2021, Tag 4

Als wir heute Morgen in die Schule kamen war unsere Konstruktion schon fertig gedruckt, doch wir konnte diese noch garnicht benutzten, denn wir hatten noch ein ganz anderes Problem. Ein Infrarotsensor funktionierte nicht und deshalb mussten wir einen neuen nehmen und diesen muss man zuerst löten, damit er in unsre Konstruktion passt. Als wir den zweiten gelötet haben und diesen angeschlossen haben funktionierte dieser nicht. Wir mussten dann nochmals einen löten und bis dieser dann funktionierte dauerte es noch mal ein bisschen. Als wir das Problem gelöst haben, konnten wir nun alles am Auto befestigen und nochmals den Code überarbeiten. Uns ist einmal das Kabel für den Motor abgerissen und dann mussten wir dieses auch noch löten. Als wir dann alles montiert hatten, waren wir bereit den Roboter zum ersten mal laufen zu lassen. Er sah dann so aus:

Beim ersten Versuch ist uns direkt ein Motor kaputt gegangen und wir mussten diesen dann austauschen. Dann ging es in die Mittagspause

Nach der Mittagspause bereiteten Emre und Andres die Teststrecke vor, diese dann so aussieht:

Lukas versuchte noch den Code zu verbessern, doch dies brachte nicht sehr viel, denn der Motor hatte zu schwache Motoren, um sich zu drehen. Deshalb beschlossen wir ein Getriebe zu drucken. Wir waren dann den ganzen Nachmittag mit dem Getriebe beschäftigt und vor allem damit, die Konstruktion um zu modellieren, damit man das Getriebe befestigen kann. Wir liessen dann alles auf den nächsten Tag ausdrucken.